Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 17.07.2017

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

Kintyre steigt mit 20% bei pacon ein

Das Frankfurter Immobilieninvestmenthaus Kintyre hat 20% der Heidelberger DGIM-Tochter pacon erworben, das sich mit technischem Facility-Management sowie Bau- und Projektmanagement befasst. Durch die Beteiligung will Kintyre das Management seines wachsenden Portfolios stärker integrieren und seine Dienstleistungen vertikal erweitern. Johannes Nendel, Managing Partner von Kintyre, kündigt technische Inhouse-Lösungen vor Ort an und erklärt: "Gleichzeitig wollen wir aber nicht selbst ein Team von 50 Technikern betreuen und uns weiterhin auf das Management unserer wachsenden Kundenportfolios als unsere Kernkompetenz konzentrieren."

Aus Sicht von Thomas Kott, Managing Partner bei pacon, ermöglicht das frische Geld von Kintyre seinem Unternehmen ein stärkeres Wachstum. "Das bestehende pacon-Management bleibt für das operative Tagesgeschäft verantwortlich. Parallel dazu erhält es Zugang zu den von Kintyre betreuten internationalen Kunden", ergänzt Nendel. Kintyre hatte im Jahr 2016 sein verwaltetes Immobilienvermögen um 22% auf mehr als 700 Mio. Euro und 110 Immobilien in Deutschland gesteigert.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!