Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 13.07.2017

Von Ulrich Schüppler

In diesem Artikel:

Edeka baut Tengelmann-Standorte zu xpress-Filialen um

Edeka Südbayern bringt mit dem xpress-Format eine neue Vertriebsschiene für Flächen unter 600 qm an den Start. Bis September 2017 werden 50 der Tengelmann-Standorte, die das Unternehmen zu Jahresbeginn übernommen hatte, entsprechend umgebaut. Gleichzeitig wird das Sortiment gestrafft und um Snack-Produkte für unterwegs ergänzt. Mitte Juli sollen die ersten Edeka-xpress-Geschäfte eröffnen. Kleinflächenformate haben im Lebensmittelhandel derzeit Konjunktur: Die Edeka-Regionalgesellschaft Minden-Hannover hatte bereits vor gut einem Jahr ein ähnliches Konzept gestartet, die Konkurrenz ist bereits seit 2011 mit dem Format Rewe to go aktiv.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!