Sie verwenden
iz.de als
Gastnutzer
Alle Leistungen ansehen
Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 11.07.2017

Von Friedhelm Feldhaus

In diesem Artikel:

Revitalis baut Hampton by Hilton in Kiel

Quelle: Revitalis Real Estate, Urheber: MPP Meding Plan + Projekt
Der überarbeitete Entwurf für das Hotel Hampton by Hilton in Kiel.

Quelle: Revitalis Real Estate, Urheber: MPP Meding Plan + Projekt

Vor der Sparkassen-Arena in Kiel entsteht ein 13-geschossiges Hotel Hampton by Hilton. Nach mehrmonatigen Diskussionen hat der Bauausschuss der Stadt Kiel die überarbeiteten Gestaltungsentwürfe des Projektentwicklers Revitalis Real Estate gebilligt.

Auf einen 2.700 qm großen Grundstück vor der Sparkassen-Arena (früher: Ostseehalle) in Kiel plant der Hamburger Investor und Projektentwickler Revitalis Real Estate ein Premium-Economy-Hotel der Marke Hampton by Hilton zu bauen. Das 13-geschossige Hotel nimmt auf 8.000 qm BGF 208 Zimmer auf.

Kritik des Beirats für Stadtgestaltung

Der Entwurf für das 45 m hohe Haus stammt vom Hamburger Architekturbüro MPP Meding Plan + Projekt, dessen geschäftsführender Gesellschafter Jan-Oliver Meding auch Vorstand bei Revitalis ist. In beiden Funktionen hatte er mit der Kritik des Kieler Beirats zur Stadtgestaltung am Fassadenentwurf zu kämpfen.

Der seit 1947 bestehende Beirat hatte die ursprüngliche Höhe von 54 m, die dunkle Fassadengestaltung sowie den geplanten Bau eines anschließenden Parkhauses kritisiert und zunächst einen Architektenwettbewerb gefordert. Den lehnte Revitalis aus zeitgründen und mit Verweis auf den B-Plan von 2003 ab.

Niedrigere Gesamthöhe, höheres Sockelgeschoss

Doch im letzten halben Jahr wurde der Entwurf überarbeitet und zuletzt Ende Juni - wohl erfolgreich - im Beirat vorgestellt. So passte MPP die Proportionen des als deutlich zu niedrig empfundenen Sockelgeschosses an und berücksichtigte den Bau des Parkhauses bei der Gestaltung. Auch die Fassadengestaltung Richtung Exerzierplatz wurde verändert.

Noch im Sommer soll der Bauantrag eingereicht werden. Die Fertigstellung ist für das vierte Quartal 2019 vorgesehen. Revitalis erwartet, dass aus den 500.000 Besuchern der 100 jährlich in der Sparkassen-Arena stattfindenden Veranstaltungen eine Grundauslastung von 25% gesichert ist.

Thomas Cromm, Vorstand bei Revitalis, erklärte: "Nach knapp zweijähriger Entwicklungszeit mit teilweise ungeklärtem Baurecht, sind wir sehr froh, dass Hilton und die Hallengesellschaft uns die Treue gehalten haben und wir das vor allem aus Sicht der Sparkassen-Arena bedeutsame Hotel errichten können."

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!