Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Projekte | 17.06.2017

Quelle: Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung (AHGZ)

Von Sigismund von Dobschütz

In diesem Artikel:
  • Städte:
    Sailauf
  • Projekte:
    Schlosshotel Weyberhöfe Sailauf
  • Unternehmen:
    REN Capital
  • Personen:
    Thomas Berger, John Renos, Peter Bellmann, Christian Pesserer, Thomas Fahl
  • Immobilienart:
    Hotel & Gastronomie

Dornröschenschlaf hat ein Ende

Investition. Für rund 3 Mio. Euro ist das Schloss Weyberhöfe in Sailauf bei Aschaffenburg saniert worden. Aus dem einstigen „Hochzeits-Albtraum-Schloss" soll nun wieder eine echte Hotelperle werden.

Sailauf. Neustart für das Schloss Weyberhöfe: Ein knappes Jahr war das 1995 zum Luxushotel umgebaute Schloss geschlossen. Die REN Capital Immobilien GmbH ließ die Anlage für 3 Mio. Euro generalsanieren. Seit April empfängt Weyberhöfe wieder Gäste und bietet im Schloss ein „fürstliches Zuhause".

Als Investor John Renos im Dezember 2015 die Schlossanlage kaufte, hatten schon zwei Vorbesitzer aufgeben müssen. Anfangs glaubte der neue Eigentümer noch, den Hotelbetrieb weiterlaufen lassen zu können. Doch angesichts extrem schlechter Kundenbeurteilungen und auf dringende Empfehlung seines Beraters und heutigen Hoteldirektors Thomas Fahl (56) zog er im 2016 schnell die Notbremse. „Ein Hochzeits-Albtraum-Schloss" oder ähnlich lauteten im Internet die Kritiken vergangener Jahre. „Schlechtes Image, kein Fachpersonal, miserabler Zustand der Gesamtanlage", urteilte auch Fahl.

Im Oktober begann er mit Architekt Thomas Berger und Hotelausstatter Peter Bellmann die Planung, im November die Renovierung. Im April 2017 war Wiedereröffnung. „Der Zeitplan war knapp und täglich gab es neue Überraschungen."

Aus dem anfangs auf 2 Mio. Euro geschätzten Investitionsbedarf wurden schnell 3 Mio. Marode technische Infrastruktur musste ersetzt, Dächer neu gedeckt, verfaulte Holzstrukturen in den teilweise noch aus dem 16. Jahrhundert stammenden Gebäuden erneuert werden. Auch der Brandschutz ließ die Kosten in die Höhe schnellen.

Inzwischen sind die 26 Schlosszimmer der Anlage kernsaniert. Faszinierend ist die gelungene Verbindung von Historie und Moderne. In den 14 teilsanierten Romantikzimmern wurde die alte Wandmalerei erhalten. Das frühere, mit Wand- und Deckenmalerei dekorierte Restaurant Carême dient heute als prachtvoller Fürstensaal größeren Gruppen für Tagungen oder als Restaurant. Kulinarisch werden die Gäste im Restaurant Rumpolt oder im neuen Fine-Dining-Restaurant von Küchenchef Christian Pesserer verwöhnt. Das Food&Beverage-Konzept mit Front-Cooking-Station stammt vom Starkoch Otto Koch.

Für den Wellness- und Spa-Bereich holte sich Fahl die Spezialisten von Sanitas. Von Bio-Saunen bis zu Hamam sowie Beauty-Angeboten wird nun alles Wünschenswerte geboten.

„Wir arbeiten auf 4-Sterne-Niveau", sagt Hoteldirektor Fahl. Als Gast möchte man das Wort „mindestens" ergänzen. Ein Schlosshotel mit mehrhundertjähriger Bausubstanz und ebensolcher Geschichte kann man eigentlich nicht klassifizieren. „Aber es ist wichtig für Gäste aus Übersee", gibt Fahl zu bedenken. Schließlich liegt sein Hotel nahe dem Frankfurter Flughafen.

Im Weyberhöfe logieren gern Geschäftsreisende, aber auch Tagungen und Familienfeiern gehören zum Kerngeschäft. „Im ersten Jahr rechnen wir mit 50 Prozent Auslastung, in zwei Jahren mit 70 Prozent", so Fahl. Die Prognose sieht gut aus. Kaum nach der Sanierung wiedereröffnet, kletterten die Internet-Bewertungen auf fünf Punkte und die Kritiken sind voll des Lobes: „Es ist unglaublich, was aus den Weyberhöfen geworden ist."

Schon denken John Renos und Thomas Fahl an einen Erweiterungsbau: „40 Zimmer sind einfach zu wenig, um wirtschaftlich arbeiten zu können." Die vorsorglich eingereichte Bauvoranfrage wurde von der Gemeinde bereits positiv beschieden. „Aber wir wollen erst einmal die Geschäftsentwicklung beobachten."

Transaktion: Sailauf,
  • Transaktionsdatum:
    12.2015
  • Immobilienart:
    Hotel & Gastronomie
  • Transaktionsart:
    Kauf
  • Größe:
    40 Zimmer
  • Käufer:
    REN Capital
  • Projekt:
    Schlosshotel Weyberhöfe Sailauf

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!