Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 18.05.2017

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

Offener Deka-Fonds verkauft Sémaphore

Der offene Publikumsfonds Deka-Immobilien Global hat das Bürogebäude Le Sémaphore in Levallois-Perret bei Paris an einen Fonds von Europa Capital und Balzac REIM verkauft. Für das Objekt, Baujahr 1993, mit einer Nutzfläche von knapp 11.500 qm zahlten die Käufer rund 63 Mio. Euro. Im Fonds-Jahresbericht per Ende September 2016 hatte der Verkehrswert 60 Mio. Euro betragen. Im September vergangenen Jahres war allerdings auch der Alleinmieter BNP Financial Services ausgezogen. Nun, sieben Monate später, entschied sich das Fondsmanagement für einen Verkauf- "um Projektentwicklungsrisiken zu vermeiden", heißt es in einer Presseerklärung.

Nachtrag: Nach Informationen der Immobilien Zeitung war BNP Paribas Real Estate von Deka für den Verkauf mandatiert.

Transaktion: Levallois-Perret, Quai Charles Pasqua 54

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!