Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Finanzen | 09.02.2017

Von Nicolas Katzung

In diesem Artikel:

Exporo kauft Erstrangkredit für die Crowd

Der Crowdfinanzierer Exporo geht teilweise neue Wege: Für die Refinanzierung des Büroobjekts Herriotstraße 5 in Frankfurt-Niederrad kauft die Plattform über ihre Tochtergesellschaft Exporo Herriotstraße einer Bank die erstrangige Finanzierung für das Gebäude ab. Das Geld dafür kommt von den Crowdinvestoren, die sich - wie gewohnt - per Nachrangdarlehen beteiligen. Die Exporo-Tochter wiederum wird nach erfolgtem Kreditankauf im Besitz der Forderung inklusive erstrangiger Grundbuchabsicherung sein.

Eigentümerin des Objekts ist die Wagner-Gruppe aus Luxemburg. Diese hatte das Objekt im Rahmen eines Portfolio-Deals erworben und beabsichtigt nun, das Bürogebäude an einen der Mieter zu verkaufen. Ein unterschriebenes Kaufangebot über 4 Mio. Euro liegt laut Exporo bereits vor. Da die Bankfinanzierung ausläuft, benötigt der Eigentümer eine Zwischenfinanzierung. Mit der aufgesetzten Struktur, die dem Crowdlending-Modell ähnelt, sollen mit dem Schwarmgeld rund 2,1 Mio. Euro finanziert werden, allerdings nur für einen überschaubaren Zeitraum von ca. zehn Monaten. Verzinst wird das Nachrangdarlehen mit 4,75% p.a.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!