Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 07.02.2017

Von Peter Dietz

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    JLL
  • Personen:
    Christian Ulbrich

JLL wächst organisch und durch Zukäufe

Bild: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz
Optimistisch zeigte sich JLL schon im Oktober auf der Immobilienmesse Expo Real in München.

Bild: Immobilien Zeitung, Urheber: Peter Dietz

Das Maklerhaus JLL hat im vergangenen Jahr global wie national zugelegt. Hierzulande stieg der Umsatz um 22%; damit lag die deutsche Tochter deutlich über dem Konzernschnitt: 2016 erwirtschaftete die Gruppe einen Erlös von 6,8 Mrd. USD - das sind 14% mehr als im Jahr davor.

Laut Konzernchef Christian Ulbrich wurde das Wachstum auch durch Zukäufe beschleunigt. Das bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) ging 2016 um ein Zehntel auf 658 Mio. Euro zurück. Absolute Zahlen für ihre nationalen Gesellschaften veröffentlicht JLL nicht. Das Management gibt nur eine Tendenz. Danach verdoppelten sich hierzulande die Honorarumsätze im Bereich Management Services; dazu gehören Asset-, Property- und Shoppingcenter-Management sowie Dienste für Projektentwickler. Die Sparte Corporate Solutions steigerte den Jahresumsatz um etwa ein Viertel.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!