Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 06.02.2017

Von Jutta Ochs

In diesem Artikel:

Wüstenrot Haus- und Städtebau meldet Rekordjahr

Wüstenrot Haus- und Städtebau (WHS), Tochter der Wüstenrot-&-Württembergische-Gruppe (W&W), hat im vergangenen Jahr Eigentumswohnungen und Eigenheime im Wert von über 83 Mio. Euro (Vorjahr: 72 Mio. Euro) verkauft. Das bedeutet ein Plus von 15%. Das Investitionsvolumen für Projekte in Bauvorbereitung und Fertigstellung lag bei rund 231 Mio. Euro (Vorjahr: 142 Mio. Euro). Derzeit hat die W&W-Tochter nach eigenen Angaben Projekte mit einem Volumen von rund 231 Mio. Euro in Bearbeitung.

In der Projektsteuerung betreut die WHS derzeit ein Volumen von knapp einer halben Mrd. Euro für Dritte. Ein Investitionsvolumen von rund 130 Mio Euro hat der eigene W&W-Campus in Ludwigsburg für 1.200 Mitarbeiter, der bis 2023 fertiggestellt sein soll. 2017 wird die WHS erstmals Mietwohnungsbauten für den Eigenbestand errichten. Bundesweit wurden bereits über 23.000 Wohneinheiten erstellt, in denen derzeit rund 55.000 Menschen wohnen.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!