Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 30.01.2017

Von Ulrich Schüppler

In diesem Artikel:
  • Unternehmen:
    ILG Fonds
  • Personen:
    Jan Friske
  • Finanzprodukte:
    ILG-Fonds Nr. 41, ILG Einkaufen Deutschland I
  • Immobilienart:
    Shoppingcenter, sonstige Center (grüne Wiese)

ILG platzierte 2016 so viel wie noch nie

Der auf großflächige deutsche Handelsimmobilien spezialisierte Asset-Manager ILG meldet für 2016 einen Platzierungsrekord von 235 Mio. Euro, so viel wie noch nie in der 35-jährigen Unternehmensgeschichte. Von privaten Anlegern konnte ILG im vergangenen Jahr 35 Mio. Euro Eigenkapital für den Publikumsfonds Nr. 41 einwerben. Für den offenen Spezial-AIF ILG Einkaufen Deutschland I sammelte das Unternehmen zudem in nur neun Monaten 200 Mio. Euro institutionelle Gelder ein. Von dem zur Verfügung stehenden Investitionsvolumen des institutionellen Fonds in Höhe von 400 Mio. Euro wurden bereits 190 Mio. Euro in deutsche Fachmarkt- und Hybridcenter angelegt. Weitere Deals stünden kurz vor dem Abschluss, sagte Jan Friske, der als Geschäftsführer der ILG Capital für das institutionelle Geschäft verantwortlich ist. Insgesamt hat das Unternehmen 2016 Transaktionen im Volumen von 290 Mio. Euro realisiert.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!