Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 27.01.2017

Von Christine Rose

In diesem Artikel:

Bonava Deutschland steigert Umsatz um gut 10%

Der Wohnimmobilienentwickler Bonava Deutschland (bis vor kurzem NCC) hat seinen Umsatz im vergangenen Jahr um 11,3% auf 412,8 Mio. Euro gesteigert. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) ging um 11,5% auf 50,3 Mio. Euro nach oben. Verkauft hat Bonava hierzulande 1.933 Häuser und Wohnungen - 240 mehr als im Vorjahr. Davon gingen 1.288 Einheiten an private Kunden und 645 Einheiten an institutionelle Investoren. Zum Jahresende 2016 waren 2.969 Wohnungen und Häuser in Bau und damit 843 Einheiten mehr als am Ende des Vorjahres. Der Gesamtkonzern Bonava, Schweden, erwirtschaftete gut 1,4 Mrd. Euro Umsatz (+2% gegenüber 2015).

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!