Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 24.01.2017

Von Monika Leykam

In diesem Artikel:

KanAm setzt 3,2 Mrd. Euro um

Die Frankfurter KanAm-Gruppe hält ihre Neuausrichtung "von einem deutschen Fondshaus zu einem internationalen Immobilienunternehmen" für weitgehend vollzogen. Man habe 2016 in Europa und Kanada Immobilien für 2 Mrd. Euro verkauft, gleichzeitig wurden im Kundenauftrag in sieben europäischen Ländern Objekte für 1,2 Mrd. Euro erworben. Die Assets under Management summierten sich zum Jahreswechsel 2016/17 auf 3,6 Mrd. Euro. Der einstmals milliardenschwere Publikumsfonds KanAm Grundinvest trägt zu dieser Summe kaum mehr bei. Ihn hat das Management zu 95% liquidiert, die verbliebenen vier Immobilien gehören seit diesem Jahr der Depotbank. Der Schwerpunkt der KanAm-Geschäftstätigkeit liegt mittlerweile bei institutionellen Kunden.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!