Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 24.01.2017

Von Peter Dietz

In diesem Artikel:

Engel & Völkers meldet Rekordumsatz

pdi
E&V-Filiale in Wiesbaden. 50 weitere Standorte weltweit will die Gruppe 2017 besetzten.

pdi

Zum ersten Mal hat Engel & Völkers mehr als eine halbe Milliarde Euro eingenommen. Wie der Franchisemakler mitteilt, stieg der Markencourtageumsatz im vergangenen Jahr um 23% auf rund 506 Mio. Euro. Die Gruppe kündigt weiteres Wachstum an.

Das Rekordergebnis spiegele die erfolgreiche Expansion weltweit wider, sagte Vorstandschef Christian Völkers. Die höchste Umsatzsteigerung im Geschäftsbereich Residential erzielte Italien mit 93%. Einen deutlichen Anstieg verzeichneten auch Spanien und Portugal zusammen mit 37%. In Nordamerika verstärkte Engel & Völkers seine Präsenz durch die Eröffnung zahlreicher neuer Wohnimmobilienshops; dadurch steigerte das Unternehmen den Courtageumsatz in den USA um 55%.

Der Geschäftsbereich Commercial wuchs mit einer Umsatzsteigerung von fast einem Fünftel im Vorjahresvergleich. Erneut am umsatzstärksten war die Sparte Zinshäuser; sie machte 2016 rund die Hälfte des gesamten Umsatzes im Bereich Commercial aus.

2017 will die Gruppe den Expansionskurs fortzusetzen. So sieht das Unternehmen die Eröffnung von weltweit rund 50 zusätzlichen Standorten vor. Damit steige auch der Bedarf an qualifiziertem Personal. "In diesem Jahr wollen wir rund 1.200 Immobilienberater hinzugewinnen", sagte Völkers. Aktuell ist Engel & Völkers an rund 700 Standorten in 32 Ländern auf vier Kontinenten mit 8.500 Beschäftigten präsent.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!