Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 20.01.2017

Von Peter Maurer

In diesem Artikel:

WealthCap mit bestem Platzierungsergebnis seit 2007

Bild: Savills Fund Management
Dieses Bürohaus Ingersheimer Straße 10 in Stuttgart gehört zum Portfolio Max und Merle, das 2016 für 630 Mio. Euro an WealthCap ging.

Bild: Savills Fund Management

Mit einem Gesamtplatzierungsvolumen von fast 400 Mio. Euro hat die UniCredit-Tochter WealthCap 2016 das beste Platzierungsergebnis in den letzten zehn Jahren erreicht. Zudem hat das Unternehmen vergangenes Jahr knapp 1 Mrd. Euro in deutsche Immobilien investiert.

Gegenüber dem Platzierungsergebnis des Vorjahres von 323 Mio. Euro bedeutet der aktuelle Wert eine deutliche Steigerung. Ein Pfeiler für das erfolgreiche Jahr war der Absatzerfolg von fast 150 Mio. Euro mit Publikumsfonds. Bei Privatkunden habe sich das Konzept des gestreuten Sachwertfonds zum nachhaltigen Dauerbrenner entwickelt, erklärt das Unternehmen. Zudem seien erstmals mehr als 100 Mio. Euro für eine Dachfondslösung mit institutionellen Zielfonds eingesammelt worden.

Für den Spezial-AIF mit der BayWa-Zentrale in München hat WealthCap bei institutionellen Investoren 70 Mio. Euro eingesammelt, das entspricht rund 50% des geplanten Fondsvolumens. Zudem konnte der Spezial-AIF 3 mit einem Büroportfolio in deutschen A- und B-Städten ausplatziert werden.

400 Mio. Euro ausgeschüttet

Auf der Käuferseite ist WealthCap stolz darauf, gleich mit zwei Transaktionen in den 20 größten deutschen Transaktionen 2016 aufzutauchen: Zum einen zahlte WealthCap 630 Mio. Euro für das Max-&-Merle-Paket mit 17 deutschen Büroimmobilien, zum anderen kaufte das Unternehmen für 280 Mio. Euro die bereits erwähnte BayWa-Zentrale. Die Assets under Management sind auf 9,7 Mrd. Euro gestiegen.

Die WealthCap-Kunden konnten sich 2016 über Ausschüttungen von rund 400 Mio. Euro freuen. Das Unternehmen betont dabei, dass die ersten Ausschüttungen in den neuen, vollregulierten Fonds plangemäß erfolgt sind. Zudem konnte der HFS Leasing 1 einen Gesamtrückfluss von 300% erzielen.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!