Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 19.01.2017

Von Alexander Heintze

In diesem Artikel:

P&P Gruppe will 2017 mehr ankaufen

Die Fürther P&P Gruppe will ihr Portfolio in diesem Jahr deutlich ausbauen. Für 2017 sollen Immobilien und Grundstücke aus allen Assetklassen für rund 210 Mio. Euro gekauft werden, erklärt Gesellschafter Michael Peter. Im vergangenen Jahr gab P&P rund 150 Mio. Euro für Ankäufe aus.

Die Ankäufe würden dazu dienen, den Bestand weiter aufzubauen. P&P hatte vor rund zwei Jahren Teile des Bauträgergeschäfts an die BPD Immobilienentwicklung verkauft, um sich auf den Investmentbereich und Projektentwicklungen zu konzentrieren.

Kaufen will Peter vor allem in der Region Nürnberg und im Raum München. Zudem sollen eigene Projektentwicklungen forciert werden. Derzeit entwickelt P&P unter anderem ein 40.000 qm großes Areal entlang der Bahnlinie nach Nürnberg unter dem Namen Hornschuch-Campus.

Legende:

  • Haus
  • Straßenabschnitt
  • Wohnquartier
  • Ortsteil
  • Ort
  • Bundesland / Land
  • Projekt

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!