Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Unternehmen | 19.01.2017

Von Ulrich Schüppler

In diesem Artikel:

Kik will rund 60 Vögele-Filialen übernehmen

Der Textildiscounter Kik will von den 280 deutschen Standorten des Schweizer Modehändlers Charles Vögele (CV) rund 60 übernehmen und sie in Kik-Filialen umwandeln. Die Filialen befinden sich überwiegend in Süddeutschland. Derzeit laufen Gespräche mit den Vermietern, die Übernahme soll im zweiten Quartal erfolgen. Den Mitarbeitern der CV-Filialen will KiK die Möglichkeit zur Weiterbeschäftigung anbieten.

Das italienische Unternehmen Sempione Retail, hinter dem der Modekonzern OVS und weitere Investoren stehen, hatte im Dezember 2016 95,24% an Charles Vögele erworben. Der Schweizer Modefilialist soll im laufenden Jahr von der Börse genommen werden, die Filialen werden in OVS umfirmiert. 15 im Eigenbestand gehaltene CV-Immobilien in der Schweiz wurden mittlerweile laut Schweizer Handelszeitung für 169 Mio. SFR an den Berner Industriellen Hansjörg Wyss verkauft, darunter der Flagship-Store in der Züricher Sihlstraße 3.

Transaktion: Zürich, Sihlstrasse 3

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!