Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Transaktionen | 17.01.2017

Von Volker Thies

In diesem Artikel:

AEW kauft Bürohaus im Wiesbadener Kureck

AEW, die Immobilieninvestmenttochter der französischen Bankengruppe Natixis, hat einen Teil des Wiesbadener Entwicklungsprojekts Kureck für einen institutionellen Investor aus Frankreich erworben. Das im Bau befindliche Objekt an der Sonnenberger Straße 2/2a ist mit rund 10.700 qm Bürofläche und rund 200 Parkplätzen geplant. Verkäuferin ist die Gesellschaft IFM Immobilien, die das gesamte Kureck-Areal am ehemaligen R+V-Hochhaus entwickelt. Das siebenstöckige Bürohaus ist bereits für 20 Jahre an das hessische Sozialministerium vermietet und soll im Verlauf des Jahres 2017 bezogen werden. AEW wurde von GreenbergTraurig beraten, IFM von Waldeck Consulting.

Transaktion: Wiesbaden, Sonnenberger Straße 3

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!