Tooltipp
{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

{{vm.izPaket[vm.user.izPaket].title}}

Ihre Leistungen

Märkte | 12.12.2016

Von Monika Hillemacher

In diesem Artikel:
  • Organisationen:
    Zentralverband des Deutschen Baugewerbes

Baukonjunktur hält an, Investitionen steigen

Das Baugewerbe setzt kurz vor dem Jahresende zum Schlussspurt an: Die Unternehmen wollen merklich investieren - erstmals seit längerem in die Erweiterung ihrer Kapazitäten und nicht nur in den Ersatz von Maschinen. Die hohe Geräteauslastung und die Nachfrage setzten entsprechenden Anreize, teilte der Zentralverband des deutschen Baugewerbes mit.

Die Auftragsbücher sind der Konjunkturumfrage November zufolge gut gefüllt. Im Hochbau reicht die Arbeit für drei Monate. Im Tiefbau legte die Reichweite im Vergleich zum Vormonat Oktober leicht auf etwas mehr als zwei Monate zu. Die Geräteauslastung im November stieg verglichen mit dem Vormonat weiter an. Sie erreichte im Hochbau mehr als 70%, im Tiefbau blieb sie stabil bei knapp 70%.

Zum neuen Jahr rechnet der Verband mit leicht getrübter Stimmung. Saisontypisch bedingt fielen die Erwartungen zur Geschäftsfeldentwicklung in den kommenden drei Monaten - bis einschließlich Februar - ab. Möglichkeiten die Baupreise anzuheben, sähen die Firmen nicht.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!