{{counter.remaining}} {{counter.title}}

Sie haben einen Artikel verbraucht

Als registrierter Nutzer können Sie bis zu 10 Artikel pro Monat lesen - kostenfrei und unverbindlich

Unternehmen | 24.03.2016

Von Harald Thomeczek

In diesem Artikel:

Modekonzern Steilmann meldet Insolvenz an

Der Modekonzern Steilmann ist insolvent. In Deutschland hat das Unternehmen, das zudem Mehrheitsaktionär von der Modekette Adler ist, zahlreiche Geschäfte.

Der Vorstand sei nach umfassender Prüfung zu der Überzeugung gelangt, dass Steilmann im Zuge des aktuellen Geschäftsverlaufs zahlungsunfähig ist, teilte das Unternehmen gestern Abend mit. Daher werde man unverzüglich einen Insolvenzantrag stellen. Das Modeunternehmen war im November 2015 an die Börse gegangen, hatte dabei aber nur einen Bruchteil des ursprünglichen angepeilten Emissionserlöses eingesammelt. Zu Steilmann gehören die Marken Steilmann, Kapalua, Apanage und Stones.

Laut dem damaligen Börsenprospekt verkaufte Steilmann Klamotten der eigenen Modemarken per Ende Juni 2015 in 174 direkt betriebenen Stand-alone-Läden, in denen jeweils nur eine oder zwei Marken verkauft werden und die ungefähr 100 qm groß sind, in Deutschland, Rumänien und Frankreich. Hinzu kamen 191 Multilabel-Läden: zwölf Boecker-Modehäuser und die Adler-Modemärkte, in denen jeweils Mode mehrerer Marken verkauft werden. Steilmann ist indirekt Mehrheitsaktionär von Adler. Wie es weiter im Börsenprospekt heißt, mietet Steilmann alle Stand-alone- und Mehrmarken-Geschäfte. Außerdem gab es zu diesem Zeitpunkt 32 Franchisegeschäfte, die ebenfalls in das Retailsegment fallen. Aktuellere Zahlen waren auf Nachfrage bei Steilmann nicht in Erfahrung zu bringen. Was Boecker angeht, finden sich auf der Internetseite der Modehauskette aktuell nur noch zehn und nicht zwölf Filialen.

Die Modekette Adler erwartet aus der Insolvenz des Mehrheitseigentümers „keine nennenswerten Auswirkungen auf ihr operatives Geschäft sowie auf ihre Vermögens-, Finanz- und Ertragslage“, wie das Unternehmen heute mitteilte. Ein Beherrschungs- oder Gewinnabführungsvertrag mit ihrer Aktionärin S&E Kapital, einer Beteiligungsgesellschaft von Steilmann, die mehr als 50% an Adler hält, bestehe nicht.

In Netzwerken weiterempfehlen

Kostenfrei für Abonnenten

Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland

Unser Service für IZ-Abonnenten:
Alle Zwangsversteigerungen in Deutschland - täglich aktuell, übersichtlich geordnet und kostenfrei!